PROGRAMM 2017

Quatuor Ébène

WOLFGANG AMADEUS MOZART

Quartett d-Moll für zwei Violinen, Viola und Violoncello, KV 421
1. Allegro moderato
2. Andante
3. Menuetto. Allegretto
4. Allegretto ma non troppo, Più allegro

LUDWIG VAN BEETHOVEN 

Quartett f-Moll für zwei Violinen, Viola und Violoncello, op. 95 (“Quartetto serioso”)

1. Allegro con brio
2. Allegretto ma non troppo
3. Allegro assai vivace ma serioso
4. Larghetto espressivo – Allegretto agitato – Allegro

Pause

MAURICE RAVEL

Quartett F-Dur für zwei Violinen, Viola und Violoncello
1. Allegro moderato, très doux
2. Assez vif, très rhytmé
3. Très lent, modéré
4. Vif et agité


GALAKONZERT

FAZIL SAY SONATE OP. 7 FÜR VIOLINE UND KLAVIER
1. Melancholy
2. Grotesque
3. Perpetuum mobile
4. Anonymous
5. Melancholy

ANTONIN DVORAK
Trio Nr. 4 e-Moll für Violine und Violoncello und Klavier, op. 90 (Dumky Trio)
1. Lento maestoso – Allegro quasi doppio movimento (attaca)
2. Poco Adagio – Vivace non troppo (attaca)
3. Andante – Vivace non troppo
4. Andante moderato – Allegretto scherzando – Meno mosso
5. Allegro
6. Lento maestoso – Vivace

Pause 

 NICOLO PAGANINI/DOMINIK J. DIETERLE
Caprice Nr. 19
Fassung für Klavier und Violine
URAUFFÜHRUNG

ROBERT SCHUMANN
Quintett Es-Dur für zwei Violinen, Viola, Violoncello und Klavier, Op. 44
1. Satz: Allegro brillante
2. Satz: In modo d‘una Marcia
3. Satz: Scherzo, Molto vivace
4. Satz: Allegro ma non troppo


DISCO

ORCHESTER IM TREPPENHAUS

Leitung:
THOMAS POSTH

Das Orchester im Treppenhaus spielt tanzbare Neukompositionen junger Komponisten. Der Konzertsaal wird zum Club, zur Tanzfläche.  Das Orchester wird ganz ohne Elektronik zur Beatmaschine, zum Techno-DJset, zum Minimalgroove. Analoge Echtzeitelektronika, klassischer Dub, akkustischer Ambient. Das Publikum wird Welle, Bewegung, Tanzekstase. Drum herum passende Plattensets. Ein großer Tanzschritt in die Zukunft der klassischen Musik

Musikalische Lesung

DAPHNIS QUARTETT & SOPHIE KRAUSS
Verwandte Seelen

Texte:
THOMAS MANN
Wälsungenblut, Tristan

HEINRICH HEINE
Ausgewählte Gedichte

Musik:

FELIX MENDLESSOHN BARTHOLDY
Streichquartett op. 80 Nr. 6 f-Moll
1. Allegro vivace assai - Presto
2. Allegro assai
3. Adagio
4. Finale. Allegro molto


HAYDN MEETS JAZZ

MARKUS BECKER
Markus Becker ist eine Ausnahme unter den Pianisten, da er sowohl im Jazz wie auch in der Klassik zu Hause ist.

In diesem Soloprogramm kontrastiert Markus Becker die Klaviersonaten von Joseph Haydn mit virtuosen Jazz-Improvisationen. Hier stehen sich zwei musikalische Sphären gegenüber, die auf den ersten Blick wenig miteinander zu tun haben.


KINDER UND FAMILIENKONZERT

TIERKREIS VON KARLHEINZ STOCKHAUSEN

THOMAS POSTH: Leitung
MORITZ TER-NEDDEN: Violine
NIKLAS LIEPE: Violine
MIKAEL RUDOLFSSON: Posaune  
NILS LIEPE: Klavier 

Karlheinz Stockhausen komponierte 1974 die zwölf Melodien der Sternzeichen für Spieluhren. Der Tierkreis von Stockhausen ist ein Zyklus musikalischer Formeln für die zwölf Monate des Jahres, die zwölf Menschentypen und die zwölf Sternzeichen vom Wassermann bis zum Steinbock.